Optischer Rauchmelder

CT 3005 O VdS-Nr. G 209232 EG-Konformitätszertifikat 0786-CPD-20957

Der Optische Rauchmelder (Designvariante 5) in ansprechendem Gehäusedesign ist in Grenzwerttechnik ausgeführt.
Der Rauchmelder dient zur Früherkennung von Bränden und arbeitet nach dem Streulichtprinzip. Der Rauchmelder eignet sich zum Einsatz bei Schwelbränden und offenen Bränden von Kunststoffen und organischen Stoffen, Flüssigkeiten oder Gasen mit Rauchentwicklung.
Durch eine intelligente Auswertung des Messkammersignals wird eine hohe Betriebssicherheit erreicht.
Der optische Rauchmelder verfügt über einen Alarmausgang zur Ansteuerung eines potenzialfreien Relaiskontaktes im Sockel oder einer Parallelanzeige.

  • Anschlussprinzip Grenzwerttechnik
  • Optische Sensorik nach EN 54-7
  • Signalisierung durch rote LED für Alarm
  • Alarmausgang maximal 10 mA
  • Ansprechempfindlichkeit 0,12 - 0,16 dB/m
  • Überwachungsfläche max. 110 m² (Normen beachten)
  • Luftfeuchtigkeit maximal 95 %
  • Betriebstemperatur -10 °C bis +60 °C
  • Schutzart IP40
  • Abmessungen mit Sockel (DxH) 112x47 mm
  • Stromaufnahme in Ruhe ca. 40 µA
  • Stromaufnahme bei Alarm ca. 20 mA
  • Versorgungsspannung 9 - 33 V DC

Fordern Sie mehr Informationen zu diesem Produkt an.



Bitte senden Sie mir zusätzlich Informationen zu folgenden Themen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Ihre Daten werden vertraulich, gemäß Datenschutzgesetz behandelt. Die Daten werden nicht für Werbezwecke genutzt